containerarten
muellercontainer.de – Ihr kompetenter Anbieter für Baumischabfallcontainer

Beim Hausbau oder -Abbruch ist viel zu tun. Da ist es umso ärgerlicher und Kräfte raubender, wenn man durch die notwendige Beseitigung des anfallenden Baumischabfalles vor ein ungeplantes Problem gestellt wird. Deshalb ist die Beschaffung eines entsprechenden Containers für Baumischabfall wichtig. Muellercontainer.de ist im gesamten Raum NRW ihr zuverlässiger Ansprechpartner beim Thema Entsorgung.
Unseren Bestand von ca. 900 Containern stellen wir Privat- und Geschäftskunden auf Bestellung zur Verfügung.
Sollten Sie sich trotz guter Planung einmal kurzfristig für die Bestellung eines Containers für Baumischabfall entscheiden, ist es uns möglich, Sie dennoch schnellstmöglich zu beliefern.

WAS IST BAUMISCHABFALL?

Dabei handelt es sich um ein Gemisch aus Abfällen, die beim Abbruch oder Bau anfallen. Container für Baumischabfall werden gern bei Wohnungsauflösungen, Abbrucharbeiten oder auch Bausanierungen genutzt. Im Gegensatz zum Bauschutt, enthält der Baumischabfall auch nicht-mineralische Stoffe. Kunststoffe oder andere nicht mineralische Stoffe dürfen also keinesfalls in einem Bauschuttcontainer entsorgt werden.
Meist ist es ohnehin kostengünstiger, einen Container für Baumischabfall anzufordern. Da grundsätzlich jede Art von Abfällen bei Bau- und Sanierungsarbeiten (bis auf unten erwähnte Ausnahmen) zum Baumischabfall zählt, entfällt ein Großteil des Aussortierens im Vergleich zum Bauschuttcontainer.

Da falsch entsorgte Abfallarten aus dem Baumischabfallcontainer mühsam aussortiert werden müssen, was die Kosten im Nachhinein erhöhen kann, sollten nur die im Folgenden aufgelisteten Abfälle als Baumischabfall entsorgt werden.

Richtig aufgehoben im Container für Baumischabfall sind:

Holz: A1 (naturbelassenes, mechanisch bearbeitetes Holz), A2 (verleimt, lackiert oder anderweitig behandelt und ohne Holzschutzmittel) sowie A3 (Altholz, das mit halogenorganischen Verbindungen behandelt ist, ohne Holzschutzmittel)
Steine, Glas, Ziegel und Keramik
Teppichboden sowie Laminat
Metall
Kabel
Kunststoffe, Folien
Erde, Gartenabfälle, Sand
Tapetenreste, Gips, Putzreste, Gipskartonplatten
Sauerkrautplatten
Schilf
eingetrocknete Farbe
Polstermöbel und Matratzen
Pappe, Verpackungen, Papier
Rapitz
zerkleinerte Kamine
Dämmwolle und Styropor

Auf keinen Fall sollten Sie die folgenden Abfälle in einem Container für Baumischabfall entsorgen:

Batterien
Brandabfälle
Dachpappe
Elektroschrott
Öle, Lacke, Farben bzw. sonstige Flüssigkeiten
Altreifen
Chemikalien
KFM-Dämmung
Hausmüll
A4 Holz (mit Holzschutzmitteln behandelt, zum Beispiel Leitungsmasten)
unverpackte Dämmstoffe
teer- oder asbesthaltige Baustoffe (Eternitplatten)